Charles Darwins Kinder bekritzelten seine Original Manuskripte

von | Apr 1, 2018 | weird stuff | 0 Kommentare

Charles Darwin, war gleichzeitig der Vater der Evolutionstheorie – und von zehn Kindern. Mindestens drei von ihnen betätigten sich als Künstler: Zu jener Zeit, als Darwin 1859 sein Buch „Über die Entstehung der Arten“ [On the Origin of Species] schrieb, malten sie fleißig in seinen Orginal-Manuskripten herum.

Von Darwins erstem Manuskript existieren nur noch ca. 45 von 600 Seiten. Aktuell werden diese für die Nachwelt digitalisiert. Auf ihnen finden sich Dutzende von Kindermalereien. Was heutzutage wie ein Sakrileg erscheinen mag – die einzige handschriftliche Kopie eines wegweisenden wissenschaftlichen Werkes in Schmierpapier zu verwandeln – scheint damals normal gewesen zu sein: Nachdem Darwin seinem Verleger John Murray eine Reinschrift des Manuskripts geschickt hatte, machte er den Rest seiner Änderungen am Buch direkt auf den Vor-Druckseiten, den sogenannten Proofs – und war offensichtlich an den Originalen nicht sonderlich interessiert. Da Papier seinerzeit eine seltene, begehrte Ware war, nutzen Darwins Kinder die Seiten für ihre eigenen Zwecke.

Die vollständige Geschichte und alle Bilder auf NewYorker.
Entdeckt auf neatorama.

 

 

 

 

 

 

 

popular categories

Ornaments_1_100%_PNG

Ornaments_2_white_PNG

NLP
Academy

Ornaments_1_white_PNG

Ornaments_2_white_PNG

Coaching
& Business

Ornaments_1_white_PNG

Ornaments_2_white_PNG

weird
stuff

Ornaments_1_white_PNG

Ornaments_2_white_PNG

cinema &
games & tv

Ornaments_1_white_PNG

Pin It on Pinterest

Share This